Wolfgang POLLANZ & SISTER SON
«EINSAMKEIT HAT VIELE NAMEN» - Erzählung

DO, 22. November 2018, 20:00
KulturHausKeller Straden

Das Alter ist eine interessante Vorstellung – solange es nur Vorstellung ist. Und sowieso sind „alt“ immer nur die anderen. Wolfgang Pollanz, ein meisterhafter Fabulierer und in verschiedensten Literaturgenres daheim, legt nach zwei Gedichtbänden, einem Roman, einer Hommage an 33 Pop-Songs und einem Erzählband das bereits sechste Buch im Keiperverlag vor – eine Sammlung von Kurzge-schichten, durch die sich das Thema „Älterwerden“ wie ein roter Faden zieht. Protagonist ist jeweils ein älterer Mann – wobei der Autor glaubhaft versichert, dass alles rein fiktiv ist, frei erfunden zur Erbauung und Unterhaltung der Leserschaft. Den Frührentner von nebenan, der den Alltag als Lebensabend bezeichnet, sucht man in Pollanz’ Geschichten jedenfalls vergeblich. Seine Männer machen sich auf die Suche nach Familiengeschichten oder lassen sich mit Herzklopfen auf das Rotlichtmilieu ein. Fazit: Jeder Mann altert auf seine Weise – wichtig ist jedoch, dass er es mit Stil und mit der richtigen Einstellung tut. (Verlagsvorschau)

event18/181122_wolfgang-pollanz.jpg  event18/181122_einsamkeit-namen_cover.jpg

Wolfgang Pollanz
geb.1954 in Graz, lebt in der Südsteiermark. 1976 Gründung der Zeitschrift „Sterz“. Von 1980 bis 1983 Sänger und Texter von “The Isolierband”. Seit 1989 Herausgeber der „edition kürbis“ und seit 1998 von „pumpkin records“. Programmgestalter der Kulturinitiative Kürbis Wies (Österr. Kunstpreis f. Kulturinitiativen 2015). Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften wie manuskripte, Sterz, Lichtungen, Schreibkraft, DUM, u.v.a. Buch- und Plattenrezensionen für Kleine Zeitung, Wiener Zeitung, der standard, u.a. Diverse Preise, zuletzt 1.Preis „Vinum et litterae 2009“. Hanns Koren-Preis 2013.
Bücher:
Einsamkeit hat viele Namen, Erzählungen, Keiper, 2018
Hasta la vista, Baby, Roman, Milena Verlag, 2017
Das Buch Elvis u.a. Texte, Prosa, edition kürbis, 2015
Unten am Fluss, Gedichte, edition keiper, Lyrik Band 10, 2014
Die Undankbarkeit der Kinder, Erzählungen, edition keiper, 2014
Der Wörteridiot / Usekan na besede, Gedichte / Pesmi, Literarische Schriftenreihe des Pavelhauses, 2013
33 Songs, edition keiper, 2013
Felden. Ein Roman, edition keiper, 2012
Von Reisen / O potovanjih, Gedichte / Pesmi, edition keiper, 2011
Ich, Vogel, Arovell Verlag, 2008
Kurze Geschichte der Welt in 25 Gängen, edition kürbis, 2007
Das Seufzen meiner Mutter, Erzählungen, Kitab Verlag, 2007
Das Buch Elvis, edition kürbis, 2004
Die Autos meines Vaters, Erzählungen, Kitab Verlag, 2003
Das Festhalten der Bewegung, Reisenotizen und Lomografien, Leykam, 1995
Weissenegger, Krimi, Verlag Tauschzentrale, 1994 (hrsg. von Wolf Haas)
Kleine Geschichten, Prosa, Leykam, 1993
Länderkunde, Prosa, Leykam, 1993
Das Herz des Toren, Roman, Edition S, 1991
Kleine Weinlandkunde, Prosa, 1991
Bewohner der Ebene, Prosa, 1989
Von ferne der Tennessee Waltz, Gedichte, Leykam, 1989

Die drei südoststeirischen Musiker/innen von Sister Son kennen sich schon seit geraumer Zeit aus anderen musikalischen Projekten und gründeten ihr Trio vor sechs Jahren. Von Anfang an verschrieb sich das Kollektiv mit Herz und Seele dem klassischen Süd-staaten-Delta-Blues.
Spärlich, meist akustisch instrumentiert, verwebt die Band ihre selbst komponierten Stücke mit Elementen aus Rock- und Folk Musik, erzählt in ihren Texten ungeschönt von den Schwierigkeiten des Lebens und schlägt somit eine Brücke zwischen Bühne und Publikum. Hier darf man sich auf eine ehrliche Neuinterpretation des Genres freuen, welche den Einfluss der jüngeren Musikgeschichte nicht leugnen kann:
Lisa KAUFMANN - Gesang, Violine, Gitarre, Bass, Percussion
Werner WOHLGEMUTH - Bass, Gitarre, Percussion, Bluesharp, Gesang
Daniel GUTMANN - Gitarre

fix/reservieren-online.jpg

Abendkasse: € 17,--
Abendkasse: € 14,--*
(für straden-aktive-Förderer 2018, CLUB-Ö1-, RB-CLUB- & spark7-Mitglieder, LAUT!-Card- und ACard-Inhaber, Jugendliche unter 18 Jahre, Studenten, Präsenzdiener und Schüler an der Abendkassa gegen Vorlage eines gültigen Ausweises)
Vorverkauf: € 13,--**
(gegen Einzahlung auf das RAIBA-Konto, AT17 3843 6000 0001 3672, RZSTAT2G436 oder auf das SPARKASSEN-Konto, AT92 2081 5077 0010 0204, STSPAT2GXXX). Einzahlschein = Eintrittskarte!
***) Freier Eintritt mit dem KulturPASS von «Hunger auf Kunst und Kultur»!

Online-TICKET-RESERVIERUNG
Ticket-Hotline: 0676-6253606
EMail: info@straden-aktiv.com

← Foto © Christian Koschar
← Titel: Edition Keiper



Eine Veranstaltung in Kooperation mit BiM – BücherReich im Mesnerhaus

← ↓ Foto © Konstantina Risovalis