OPAS DIANDL (BZ)
«Dotterdämmerung» - Dunkelbuntes Alpenglühen

FR, 13.10.2017, 19:45, KulturHaus Straden

Fotos © Flyles Planet

"Opas Diandl aus Südtirol hat weder Genre noch Konzept, Opas Diandl hat Charakter!"

"Eine zierliche Geigerin und vier Männer mit Bärten", so beschrieb unlängst eine deutsche Zeitung das Südtiroler Quintett, das über noch so manch andere Qualität verfügt:
Da wäre eine unbändige Energie und Spielfreude, die, wo immer es geht, unverstärkt von der Bühne schallt. Oder die Vielseitigkeit in Bezug auf Instrumente und Arrangements, denn es wird gejodelt, drei - und vierstimmig gesungen, gerockt, was die Saiten und Felle hergeben oder auch mal gestampft und geklatscht. Das alles mit Respekt vor Tradition, aber auch mit einer gesunden Prise Humor, bei der niemand Gefahr läuft, sich beim Augenzwinkern selbst zu verletzen.
Oder wie es eine andere deutsche Zeitung  formulierte: "Verwurzelt aber nicht gefangen - so klingt die Musik von Opas Diandl."

Überall, wo Musik ohne technische Hilfsmittel auskommt, wo das Publikum nahe an den Musikern sein kann und nicht nur zuhört, sondern auch mitlebt, fühlen sich Opas Diandl daheim. Das Spiel der Südtiroler Formation verströmt Energie, Spiel- und Experimentierfreude, Humor und Spontaneität. Dabei ist die Verbundenheit zur alpenländischen Musiktradition jederzeit spürbar, doch zugleich wird diese Tradition neu gemischt und zusammengesetzt. Alte Lieder, Weisen, Jodler und Tänze, vertraute gerade und scheinbar untanzbare ungerade Rhythmen, vertonte Texte von Oswald von Wolkenstein bis Luis Stefan Stecher, exotisch anmutende Perkussions- und Saitenklänge: All dies ist der Humus, auf dem das neue Programm von Opas Diandl wächst. «Dotterdämmerung» kombiniert mittelalterlichen Minnegesang mit Bluegrass und Alternative Rock – der musikalischen Fantasie werden keine Grenzen gesetzt.

OPAs DIANDL, das sind:
Veronika EGGER
- Stimme, Geige, Viola da Gamba
Markus PRIETH – Stimme, Raffele, Banjo, 3 Worte
Daniel FARANNA – Stimme, Kontrabass
Thomas LAMPRECHT – Stimme, Gitarre, Charango
Jan LANGER - Perkussion

 

 

4Tage-Ticket: € 40,00 / € 36,00* / € 35,00*
Tages-Ticket: € 20,00 / € 16,00* / € 15,00*
*) für straden-aktive-Förderer 2017, CLUB-Ö1-, RB-CLUB- & spark7-Mitglieder, LAUT!-Card- und ACard-Inhaber, Jugendliche unter 18 Jahre, Studenten, Präsenzdiener und Schüler an der Abendkassa gegen Vorlage eines gültigen Ausweises oder gegen Einzahlung auf das RAIBA-Konto, AT17 3843 6000 0001 3672, RZSTAT2G436 oder auf das SPARKASSEN-Konto, AT92 2081 5077 0010 0204, STSPAT2GXXX). Einzahlschein = Eintrittskarte!
**) gegen Einzahlung auf das RAIBA-Konto, AT17 3843 6000 0001 3672, RZSTAT2G436 oder auf das SPARKASSEN-Konto, AT92 2081 5077 0010 0204, STSPAT2GXXX). Einzahlschein = Eintrittskarte!
***) Freier Eintritt mit dem KulturPASS von «Hunger auf Kunst und Kultur»!
LUNCH-Gabe des Gastes: € 24,00 für Lunch, kurzem musikalischem Excerpt und Dank des Wirt´s (Kinder bis 14 Jahre: € 1,40 pro Lebensjahr)
Online-TICKET-RESERVIERUNG:
http://www.straden-aktiv.com/home/reservierung/
Hotline: Tel. 0676-6253606 | EMail: info@straden-aktiv.com